Postkoloniale Theorien zur Einführung (kartoniertes Buch)

Zur Einführung
ISBN/EAN: 9783885066651
Sprache: Deutsch
Umfang: 208 S.
Format (T/L/B): 1.5 x 17.1 x 12 cm
Auflage: 3. Auflage 2017
Einband: kartoniertes Buch
13,90 €
(inklusive MwSt.)
Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen
In den Warenkorb
Postkoloniale Theorien sind ein transdiszpliäres Unternehmen und thematisieren die vielfältigen Nachwirkungen von Imperialismus und Kolonialismus. Sie umfassen aktuelle Formen des 'Orientalismus ' und der Konstruktion des globalen Südens als 'unterentwickelt' ebenso wie die identitären Effekte von Diaspora- und Migrationserfahrungen, eine Kritik des westlichen modernen Selbstverständnisses nicht weniger als die Analyse alter und neuer Formen von Rassismus. Ferner beschäftigen sie sich mit globalisierten Formen des Regierens, Fragen von Staatlichkeit sowie der Genese und Gültigkeit weltweiter Normen und Rechte. Die Wurzeln postkolonialer Theorien liegen in der Reflexion über antikolonialen Widerstand und in der Auseinandersetzung mit der Literatur aus ehemaligen Kolonien.
Ina Kerner ist Juniorprofessorin für Diversity Politics an der Humboldt-Universität zu Berlin.